Verschwinden

Man darf doch nicht einfach so verschwinden,oder?

Nur wenn das Verschwinden gerechtfertigt ist,nicht wahr?

Wenn es gut überlegt ist.

Aber wenn gar nichts mehr geht,dann darf man verschwinden.

Weil es gut tut,weil es notwendig ist,um nicht verrückt zu werden.

Dann darf man verschwinden,wie ein Blatt das vom Wind fortgeweht wird.

Einfach verschwunden.

3.11.08 19:36, kommentieren

ich wills nicht sein

ich sitz hier und heul dumm rum...

ich küsse dich und du schaust dich um ob jemand kommen könnte den du kennst...ist es dir denn so peinlich dich mit mir zu zeigen?bin ich so falsch?so schlecht?scheint wohl so.

was bin ich denn für dich?das mädchen zwischendurch?ne nette freundin mit der man auch mal bisschen mehr hat als nur bisschen spaß?wieso machst du mich kaputter als ich sowieso schon bin?wieso sagst du nicht einfach "ich will dich eigentlich gar nicht.verpiss dich"?

ich kanns nicht mehr.ich will dass es aufhört.aufhört weh zu tun.

"would you lay here?

would you just lay here?

would you lay with me and just forget the world?"

nein würdest du nicht.und selbst wenn,du würdest nur mit meinem halben ich daliegen.den rest kennst du gar nicht.und das ist gut.denn wenn du den rest kennen würdest dann wär ich vermutlich nicht mal mehr das wochenendflittchen.und dann bin ich vielleicht doch lieber das anstatt gar nichts.

auch wenn es mich kaputt macht.

3 Kommentare 2.11.08 01:24, kommentieren

Könntest du mich nicht mögen?

Ich wünschte du könntest mich mögen.Mehr als mögen.Alles an mir...selbst die seite die ich selber nicht im geringsten mag.

Ich wünschte du könntest mich mehr als nur mögen,mit all den macken und das sind nicht gerade wenig.

Ich wünschte ich müsste keine angst haben,dass du mich,wenn du mich besser und besser kennst,wegstößt.

Ich wünschte ich müsste mir das alles hier nicht wünschen.

1.11.08 20:47, kommentieren

Märchen

Warum hören Märchen immer mit "...und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende" auf? Weil es zu anstrengend wäre das Leben zu erzählen.Weil wir eben diesen satz hören wollen,auch wenn wir wissen,dass er eine Lüge ist.

Es gibt kein "glücklich bis ans Lebensende".Man müsste ab dem glücklichen Moment aufhören zu leben.Und dazu muss man den glücklichen Moment erst mal finden.Es klopft ja keiner an und sagt:"Hallo,du bist gerade glücklich."Schön wärs.

Und wenn man das Glück findet dauert es nicht lange an.Man muss sich also beeilen mit dem "mit-leben-aufhören".Und sich so schnell vom Leben verabschieden,ist schwer.Fällt schwer.Tut weh.Oder eben nicht.Das richtige Ende müsste also lauten "...und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende,das hinter der nächsten Ecke wartete."

1 Kommentar 1.11.08 14:23, kommentieren

Widerspruch

Ich bin 17 und habe Sehnsucht.Es ist eine Sehnsucht die mich so sehr ausfüllt dass ich bald platze.Sie begleitet mich ständig,ist wie Nebel um mich herum,so dass ich mich,wenn ich in den Spiegel sehe,durch all den Dunst fast gar nicht mehr wahrnehmen kann.Es ist eine Sehnsucht nach Freundschaft,Liebe.Nach Menschen die mein Herz wärmen,bei denen ich mich fallen lassen kann,zu denen das Vertrauen grenzenlos scheint.
Doch da ist noch etwas anderes in mir,das die Sehnsucht fast verdrängt und manchmal tatsächlich mehr,oder besser den gesamten Raum einnimmt.Etwas das über mir schwebt wie eine Regenwolke.Es regnet Tropfen der Angst auf mich.Diese paradoxe Angst vor Nähe.Eine geradezu absurde Angst vor Berührungen,vor einfachen Gesprächen,die mir die Sicherheit nehmen,sich meiner Kontrolle entziehen.Mit dieser Angst fällt es schwer zu vertrauen,da das Risiko entäuscht zu werden doch so groß ist.
Der Regen der Wolke über mir vermischt sich mit dem Nebel um mich und wird zu einem abstrakten Geblide aus Widersprüchen.Es ist schwer,eigentlich unmöglich,diese Widersprüche in mir zu vereinen.Ich,der wandelnde Widerspruch.
Dummerweise weiß ich nicht ob sich Sehnsucht und Angst irgendwann vereinen.Nicht in Widersprüchen,sondern in Einklang.Eine Skulptur bilden die jeder versteht.Offenes Ende nennt man das wohl.

 

1 Kommentar 1.11.08 13:25, kommentieren

Wochendendflittchen

ICH BIN KEIN WOCHENENDFLITTCHEN FÜR DICH!!!!

ich weiß nicht was du von mir willst...aber das was du da gerade machst ist doch beschissen...sag ja oder nein aber lass mich nicht in der luft hängen.

mach mich nicht kaputt.

1.11.08 12:48, kommentieren